TRIPLE A

Wohnüberbauung Sturzeneggstrasse, St. Gallen


Das Grundstück bildet den Rand zwischen Siedlung und dem agrarisch geprägten Umland. Fünf kompakte, T-förmige Baukörper werden in das langgezogene Baufeld gesetzt. Sie lehnen sich an die Hangkante an und bieten 53 Wohnungen sowie einen Gemeinschaftsraum an. Der Bezug zum Aussenraum ist prägend. Die vorhandene, charakteristisch fliessende Freiraumstruktur wird aufgenommen und weitergeführt. Die ausgreifenden Baukörper lassen gut proportionierte Aussenräume entstehen.

Jede Wohnung ist dreiseitig belichtet. Beim Betreten der Wohnung richtet sich der Blick zum Licht. Eine Diele bietet Platz. Schwerpunkt der Wohnung bildet die eingezogene, zweiseitig zugängliche Terrasse – ein Aussenzimmer. Der Aussenraum wird zum Innenraum und umgekehrt.

Im Eingangsgeschoss sind Waschküchen und Trocknungsräume mit Tageslicht angeordnet. Im Attikageschoss befindet sich eine Dachwohnung mit eigener Dachterrasse. Der grosse Bereich steht jedoch der jeweiligen Hausgemeinschaft zur Verfügung. Die Gemeinschaftsterrassen geben den Blick auf die Landschaft frei.

Projektwettbewerb 2012

Auftraggeber:
Genossenschaft gesundes Wohnen, St. Gallen

Mitarbeit:
Andras Kiss

Landschaftsarchitektur:
raderschallpartner AG, Meilen
Visualisierung:
Iris Tripet Architektur & Visualisierungen, Zürich