MEETING POINT

Pfadihuus Züri, Zürich


Das Pfadfinderheim ist in seiner Funktion und Nutzung wie auch in seiner Bedeutung ein offenes Haus:

Eine Plattform für verschiedene Aktivitäten, unterschiedliche Benutzungsarten und -intensitäten.

Nutzbar von mehreren Gruppierungen für vielfältige Bedürfnisse und Anforderungen. Geprägt von der Aktion, aber auch als Station nutzbar mit unterschiedlichen Bewegungsabläufen.

Umgeben von urbanen und touristischen Freizeitnutzungen (Zoo, Tennis- und Sportanlagen), angrenzend an den Wald, ist das Pfadfinderheim ein öffentlicher Ort der Ruhe und Intensität.

Der Neubau schafft in der etwas dispersen Umgebung einen Ort in sich selbst: Mit der fast quadratischen Grundform nimmt es neben dem benachbarten Clubhaus platz. Im Inneren bildet die Überlagerung des U-förmigen Erdgeschosses und des L-förmigen Obergeschosses einen eingelassenen Hof - ähnlich einem Patio. Zusammen mit der grosszügigen Terrasse im OG bilden sie die spielerischen Bühnen des Hauses.

Das Haus bietet Platz für 50 Schlafplätze, mehrere Gruppenräume, einen Saal für 100 Personen und eine Grossküche.

Download als PDF  

Projektierung und Ausführung:
2005-2007

Bauherrschaft: 

Stiftung Pfadihaus Zürich

Mitarbeit:
Gilaad Bensimon
Arianne Allemann 

Diana Pfister

Bauingenieur: 

APT Ingenieure, Zürich

HLS-Planung:
B&G Ingenieure AG, Zürich
E-Planung:
Hess Elektro, Zürich
Bauphysik: 

Bakus GmbH, Zürich