EIN HOLZHAUS IN STEIN

Wohnhaus Guggerstrasse, Zollikon


Das Wohnhaus besteht aus zwei ineinander verschränkten, in der Höhe versetzten L-förmigen Kuben, die insgesamt 5 gleichwertige Geschosswohnungen mit Blick auf den See enthalten. Der Baukörper variiert in seiner Erscheinung und ist nie in der ganzen Dimension erfassbar. Mit dem Hof als grosszügigen Eingangsbereich und den gestaffelten Gartenfassaden entstehen in ihrem Charakter unterschiedliche Aussenräume.

Der Zugang der Wohnungen erfolgt über den gemeinsamen Hof. Beim Betreten der Wohnungen wird die ganze Dimension erfassbar - der Blick richtet sich zum See.

Die umliegenden Bauten und die Erdverbundenheit des Baukörpers forderten einen massiven Gebäudeausdruck. Die Vorteile des Holzrahmenbaus bewogen uns ein „Holzhaus in Stein" zu bauen. Der Kern der Konstruktion besteht aus vorgefertigten Holzelementen. Die Aussenwände wurden grösstenteils mit vorgemauertem Klinkermauerwerk verkleidet. Die Holzkonstruktion „durchstösst" die Ummantelung und verweist damit auf die eigentliche Konstruktionsart. Es entsteht ein Kontrast zwischen dem dunkelfarbenen Klinker und den naturfarbenen Holzteilen. Holz, insbesondere der Holzrahmenbau, wird als modernes, zeitgemässes Konstruktionssystem eingesetzt.

Download als PDF

Projektierung und Ausführung:
1995-1997

Minergie

Bauherrschaft:
R. Hauenstein, Zollikon

Bauingenieur: 

APT Ingenieure, Zürich

HLSE-Planung: 

Basler & Hofmann, Zürich

Bauphysik: 

Wichser Bauphysik + Akustik, Dübendorf
Holzbauplanung: 

Holzforum, Ostermundigen